Ernährungsberatung

Genuss ist Gesund!

Gewicht abnehmen oder halten, fit bleiben, besser schlafen, Krankheiten vorbeugen, die Verdauung auf Vordermann bringen oder die Heilung unterstützen – und bei all dem richtig gut Essen. Ausgewogene Ernährung ist keine lustfeindliche Körnchenpickerei. Ganz im Gegenteil. Dem Körper gezielt zuzuführen, was er braucht, kann ein Genuss mit erstaunlicher Wirkung sein.

Von Energiemangel bis zu Herzbeschwerden

Was tun wir regelmässiger als essen? Und was beeinflusst unseren Körper mehr als das, was wir ihm täglich zuführen? Eine ausgewogene, auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmte Ernährung kann nicht nur das allgemeine Wohlbefinden stärken und den Körper in Form halten. Sie hilft auch bei Beschwerden und Krankheiten – von Nahrungsmittelunverträglichkeiten über Verdauungsprobleme, Wechseljahrbeschwerden, Konzentrationsstörungen und Herz-Kreislaufprobleme bis zu rheumatischen Erkrankungen und Energiemangel. Es lohnt sich also, sich Gedanken über die Ernährung zu machen.

Was für ein Typ sind Sie?

Grundlage der Ernährungsberatung ist eine detaillierte Aufnahme des Ist-Zustandes – nicht nur Ihrer Ess- und Lebensgewohnheiten sondern auch Ihrer gesundheitlichen Vorgeschichte und Ihrer körperlichen Voraussetzungen: Ihren Stoffwechseltyp (Drüsen-, Blutgruppen-, Verbrennungs- und Nerventyp) und den Säure-Basen-Haushalt beziehe ich ebenso ein wie die Philosophie der chinesischen Medizin. Auf dieser Basis entwickle ich gemeinsam mit Ihnen individuelle Lösungen. Das Resultat ist kein strikter Ernährungsplan, sondern eine flexible, verständliche Vorgabe, die Ihre Vorlieben und Bedürfnisse berücksichtigt und Raum für die kleinen Freuden des Alltags lässt. Bei Bedarf helfen Heilpflanzen, Kräuter und Vitalstoffe, den Prozess zu unterstützen oder zu beschleunigen.

Nah an Ihrem Leben

Eine langfristige, sinnvolle Ernährung muss nah am Leben sein: an Ihrem Leben mit all seinen Besonderheiten! Brauchen Sie Unterstützung während Ihrer Ernährungsumstellung? Gerne begleite und berate ich Sie in dieser wichtigen Zeit.

Anti-Krebs-Ernährung nach Coy

Unterstützende Therapie bei Krebserkrankungen

Zwischen dem Wachstum von Krebs-Zellen und der Ernährung gibt es einen Zusammenhang. Das konnte der Biologe und Krebsforscher Dr. Coy nachweisen. Die Anti-Krebs-Ernährung nach Dr. Coy ist ein ergänzender Therapieansatz zu Chemo- und Strahlentherapien, der sich für alle Krebsarten eignet. Ziel ist, den Krebszellen die Grundlage ihres Wachstums zu entziehen und sie angreifbar zu machen. Zugleich stärkt die ausgewogene, hochwertige Ernährung die gesunden Zellen.

Ein Säureschutzmantel für Krebszellen

Dr. Coy konnte in bestimmten Krebszellen das Enzym TKTL1 nachweisen. Gesunde Zellen ohne TKTL1 'verbrennen' die Energie, die Ihnen mit der Nahrung zugeführt wird und dafür benötigen sie Sauerstoff. Die Krebszellen mit dem Enzym TKTL1 dagegen vergären die Energie der Nähstoffe – ein Prozess ohne Sauerstoff, bei dem, sozusagen als Abfallprodukt, Milchsäure entsteht. Diese legt sich wie eine Schutzhülle um die Krebszellen und hemmt so das körpereigene Immunsystem im Kampf gegen diese Zellen.

Gesunde Nährstoffe für gesunde Zellen

Die Ernährung nach dem Coy-Prinzip nutzt die Schwachstellen der Krebszellen mit dem Enzym TKTL1 aus, indem sie die für diese Zellen so wichtigen Kohlenhydrate durch eine differenzierte Kombination gesunder Öle, hochwertiger Eiweisse, Ballaststoffe und sekundärer Pflanzenstoffe ersetzt. Die Krebszellen verlieren ihre wichtigste Energiequelle, werden im Aufbau ihrer Säure-Hülle gehemmt und werden damit angreifbarer für die köpereigene Immunabwehr. Zugleich wird der ganze Körper schonend entsäuert. Die Umstellung auf die neue Ernährungsweise wird auf Ihre individuelle Situation und Ihre Ernährungsgewohnheiten abgestimmt und kann nach Bedarf mit Heilkräutern und wohltuenden Wickeln unterstützt werden. Die Methode ist nur bei Patienten sinnvoll, bei denen TKTL1-positive Krebszellen nachgewiesen wurden. 

 

Eveline Gattella, Ernährungsberaterin / Naturheilpraktikerin

Eveline Gattella
Ernährungsberaterin / Naturheilpraktikerin

Angebote


Bild: Querschnitt_Darm_Gammarus, elektronenmikroskopisches Bild, das uns Frau Mag. Daniela Gruber und Ass.-Prof. Mag. Ingeborg Lang von der 'Core Facility of Cell Imaging and Ultrastructure Research' der Universität Wien zur Verfügung gestellt hat und es wurde vom Fotograf André Roth, Zürich coloriert.